>>> neueste Radnachrichten aus Regensburg <<<

30 Jahre ADFC Regensburg

[mehr]

... holt euch die Förderprämie!

[mehr]

Personalengpass in der Selbsthilfewerkstatt und bei der Tourenleitung

[mehr]

... gleich der Stadt Regensburg melden!

[mehr]

Haben Sie ungenutzte Fahrräder, die Sie nicht mehr benötigen und die Sie gerne loswerden möchten? - Dann geben Sie uns eine Nachricht und wir holen das Rad bei Ihnen ab.

[mehr]

Wir treffen uns dieses Jahr an jedem ersten Dienstag im Monat um 19:00 Uhr in der Gaststätte Spitalkeller, Alte Nürnberger Straße 12, 93059 Regensburg. Der erste Radler-Treff diesen Jahres am 10.April wird jedoch davon abweichend im Antoniushaus stattfinden mit der Vorstellung des Tourenprogramms...

[mehr]

Tourenprogramm

Das aktuelle Tourenprogramm des ADFC Regensburg bietet von April bis Oktober abwechslungsreiche Feierabendtouren am Mittwoch, Stadtteiltouren in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Bildungswerk und Tagestouren am Wochenende. Wieder dabei sind auch in diesem Jahr Genusstouren in Zusammenarbeit mit dem Slow Food Convivium Regensburg-Oberpfalz und dem EBW.

Informationen u.a. zur Straßenverkehrsordnung und Termine zur ADFC-Selbsthilfewerkstatt und weiteren Veranstaltungen ergänzen das Programmheft.

Das Jahresprogramm erhalten Sie hier als PDF-Datei.

Das gedruckte Programmheft ist u.a. an folgenden Stellen erhältlich:
- Tourist-Information, Altes Rathaus
- Landratsamt Regensburg, Altmühlstraße
- RVV Kundenzentrum, Hemauer Straße
- Stadtbücherei, Haidplatz und alle Stadtteilbüchereien
- Pustet, Gesandtenstr. 6-8 und im Donau-Einkaufszentrum
- Gaststätte "Goldener Ochs", Schwanenplatz 3
- Feine Räder, Furtmayrstr. 10
- Lovehurts Bikeshop, Hofgartenweg
- Zweirad EHRL, Am Protzenweiher 5-7
- Bett+Bike-Gastbetriebe in Regensburg
- ADFC-Werkstatt, Weinweg 2 (Do. 18-20 Uhr)

 

Regensburg radelt! - Stadtradeln 2018

Auch dieses Jahr nimmt die Stadt Regensburg an der Aktion "Stadtradeln" des Klima-Bündnisses teil. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich zum Kilometer sammeln unserem Team anschließen würden. Aber natürlich können Sie auch selber ein Team gründen und Freunde, Nachbarn, Kollegen motivieren mitzuradeln, damit das Stadtradeln auch diesmal ein Erfolg wird.

Bereits zum siebten Mal startet die Aktion Stadtradeln in Regensburg: Vom 09. Juni bis 29. Juni 2018 sammeln Radler/innen in Regensburg wieder Kilometer und gewinnen dabei auf jeden Fall Fitness, Gesundheit und viel Spaß beim Radfahren!

Alle Informationen zum Stadtradeln und zur Anmeldung gibt's hier.
und dies ist der Link
direkt zum Webauftritt von "Stadtradeln" und zur Anmeldung

 

Nach oben

Initiative bessere Luft für Regensburg

Der ADFC beteiligt sich an der Initiative bessere Luft für Regensburg. Wir fordern ein ambitioniertes Handel der Stadt für eine bessere Luftqualität.

Unterschreiben auch Sie die Onlinepetition unter http://bit.do/saubere-Luft-R.

Mehr dazu unter dem Thema Luftreinhaltung.

 

Mängel an Radwegen

Sofern Ihnen Mängel im Radwegenetz auffallen - z.B. unzureichender Winterdienst oder Schäden am Fahrbahnbelag - ist in der Regel eine direkte Meldung an die Kommune am effektivsten.

Für die Stadt Regensburg wäre das z.B. die Mail-Adresse:
stadt_regensburg@regensburg.de

Schicken Sie Ihre Nachricht bitte in Kopie an
kontakt@adfc-regensburg.de oder adfc-schwandorf@adfc-regensburg.de,
dann wissen auch wir Bescheid und können bei Bedarf zusätzlich nachhaken.
 

Radfahrer von abbiegendem Lkw getötet

Sich für ein menschlicheres Verkehrswesen zu engagieren, ist selten spaßig: Zum Gedenken und zur Mahnung haben wir ein Geisterrad ("Ghost Bike") an der Kreuzung Nordgaustraße/Walhalla-Allee aufgestellt, wo am 20.11. ein Radfahrer von einem abbiegenden Lkw getötet wurde.

Diese Aktion haben wir in Regensburg und Ostbayern zum ersten Mal gemacht - und hoffentlich müssen wir das nie wiederholen.

Schon seit Jahren fordert der ADFC die verpflichtende Ausrüstung mit Abbiegeassistenten bzw. Notbremssystemen, um solche Unfälle zu verhindern. Auch ein sicheres Kreuzungsdesign und konfliktfreie Ampelschaltungen helfen, diese fatalen Unfälle zu vermeiden.

Bis diese Ausrüstung an LKWs zum Standard geworden ist, bleibt uns Radfahrern in deren Umfeld nur besondere Vorsicht walten zu lassen, denn bei einem Kontakt mit einem LKW wird der Radfahrer das Nachsehen haben.


Zuletzt geändert am 03.05.2018
ADFC Kreisverband Regensburg, Anrufbeantworter: 0941 / 8 70 30 07,
E-Mail: kontakt(..at..)adfc-regensburg.de

© ADFC Bayern 2018

Empfehlung des ADFC: