>>> neueste Radnachrichten aus Regensburg <<<

... holt euch die Förderprämie!

[mehr]

Haben Sie ungenutzte Fahrräder, die Sie nicht mehr benötigen und die Sie gerne loswerden möchten? - Dann geben Sie uns eine Nachricht und wir holen das Rad bei Ihnen ab.

[mehr]

Cube-Store: ADFC Regensburg blickt hinter die Kulissen

Am frühen Samstagabend (09.10.2021) sperrte der neue Cube-Store in der Innstraße nicht wie üblich um 16.00 Uhr zu. Es gab eine ADFC-exklusive Sonderöffnung bis 18:00 Uhr! Der Inhaber Felix Zimmermann stellt uns seinen im Sommer eröffneten Marken-Store vor: Ladenführung - Technikgespräche - Hintergrundinfos - Probefahrten.

Die Marke Cube steht für technische Innovation und sportliches Design zum Top-Preis-Leistungsverhältnis. Made in der Oberpfalz.

Mountainbikes, Rennräder, Trekking- und City-Räder, elektrisch oder analog, aber auch Kinderräder, Gravel-Bikes und Lastenräder waren zu sehen.

Sehr interessant waren die Hintergrundinformationen zu Lieferzeiten, Marktentwicklung und Produktneuheiten. Auch die Technik-Freaks kamen auf ihre Kosten, denn Felix Zimmermann, seit 2019 ADFC-Fördermitglied mit der Bike-Zeit in Neutraubling, konnte fast jede Frage beantworten und viele Details gut erklären.

Die etwa 15 Teilnehmer aus den Reihen des ADFC waren sehr zufrieden mit dem anregenden und lehrreichen Abend!


Abstand beachten! ADFC wirbt für Abstand

Hier geht es mal nicht um den Corona Abstand, sondern um den Abstand im Straßenverkehr, den Kfz-Lenker beim Überholen von Radfahrenden einhalten müssen.

In der alten Straßenverkehrsordnung (StVO) war von „ausreichendem“ Abstand geschrieben, doch in der StVO-Novelle 2020 wurde der in der Rechtsprechung schon lange geltende Mindestabstand konkretisiert. Es gilt nun ein Gebot von mindestens zwei Metern Abstand beim Überholen außerorts und von 1,5 Metern innerorts. Evi Pschorr-Schoberer vom ADFC Regensburg betont aber, dass dies nur ein Gebot für den Mindestabstand ist: „selbstverständlich ist es besser, so viel Abstand wie möglich zu halten, besonders bei höheren Geschwindigkeiten außerorts oder generell bei Kindern.“ Kfz-Lenker sollten bedenken, wie sich Radfahrende bei zu nahem Überholen gefährdet fühlen und welchen Fahrtwind sie erzeugen, dem der Radfahrende dann mit Sogwirkung ausgesetzt ist. Das ist bei höheren Geschwindigkeiten oder bei größeren Fahrzeugen nicht unerheblich. „Am besten, man wechselt beim Überholen die Fahrbahn”, empfiehlt Evi Pschorr-Schoberer. Der Mindestabstand muss auch bei Gegenverkehr eingehalten werden, wodurch vielleicht ein Überholmanöver nicht immer möglich ist. „Vorbeidrängeln ohne Mindestabstand ist nicht erlaubt“, betont Evi Pschorr-Schoberer. Laut Umfrageergebnissen (Fahrradklima-Test des ADFC) fühlen sich viele Radfahrende gerade wegen zu nahem Überholen gefährdet und würden bei größerem Sicherheitsgefühl das Rad häufiger benützen.

Der ADFC weist auch darauf hin, dass in der StVO Novelle durch eine Neufassung der bestehenden Regelung klargestellt wird, dass das Nebeneinanderfahren von Radfahrenden grundsätzlich gestattet ist. Lediglich wenn andere Verkehrsteilnehmende dadurch behindert werden, muss hintereinander gefahren werden.

Um diese Abstandsregeln mehr ins Bewusstsein zu bringen, hat der ADFC Regensburg nun eine Aktion gestartet. Mit freundlicher Unterstützung des Stadtwerks Regensburg konnte der ADFC eine Beklebung mit der Abstandsinfo auf einem Stadtbus umsetzen. Für einige Monate wird ein Linienbus, auf dem die Abstandsregeln plakativ dargestellt sind, seine Runden ziehen und dabei hoffentlich mehr Rücksicht bei den KFZ-Lenkern einwerben.


Fahrt mehr Fahrrad!

Rad statt Bus oder Bahn: Fahrradfahren als Alternative zum ÖPNV

·   Fahrrad bietet Mobilität mit geringem Ansteckungsrisiko
·   Fahrten zur Arbeit, zum Einkaufen, aber auch zur Freizeitgestaltung sind mit dem Rad möglich
·   Fahrradwerkstätten weiter geöffnet

Nicht nur wegen des Bewegungsmangels, sondern auch zur Verbesserung unserer Psyche ist es erlaubt und wird sogar empfohlen, raus an die frische Luft zu gehen. Wir müssen uns nur an die Vorschriften halten.

Bayerns Verkehrsministerin Kerstin Schreyer appelliert dazu an die Bürgerinnen und Bürger: „Denken Sie in dieser Situation bitte an diejenigen, die auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen sind. Minimieren Sie deren und auch Ihr Infektionsrisiko und vermeiden Sie unnötige Fahrten. Nutzen Sie wo immer möglich stattdessen das Fahrrad.“

Gerade in diesen Zeiten ist das Fahrrad die ideale Form der Fortbewegung und ermöglicht risikoarme Mobilität auch in Zeiten der Pandemie, da der erforderliche Mindestabstand zu anderen Personen leichter eingehalten wird. Es stellt damit eine hervorragende Alternative zu öffentlichen Verkehrsmitteln, aber auch zum Auto auf dem Weg zur Arbeit, zum Einkaufen oder zu wichtigen, nicht verschiebbaren Terminen dar. Auch ein Ausflug auf dem Fahrrad in die nähere Umgebung ist möglich. Dabei sollten wir abseits der beliebten Wege und Ziele fahren.

Keine Sorge machen muss man sich übrigens wegen Pannen oder notwendigen Reparaturen. Fahrradwerkstätten, die Reparaturen, Pannenhilfe, Wartung oder Ersatzteile anbieten, dürfen auch weiterhin geöffnet haben – lediglich der Verkauf neuer Räder ist derzeit nicht möglich. Sollte das Fahrrad nach dem Winter also derzeit noch nicht einsatzbereit sein, bietet sich gerade jetzt ein Frühjahrscheck in einer Fahrradwerkstatt in der Umgebung an.


Radtouren- und Veranstaltungsportal

Sie suchen einen Termin oder eine Radtour? Schauen Sie bitte auch auf dem Radtouren- und Veranstaltungsportal des ADFC


Zuletzt geändert am 17.10.2021
ADFC Regensburg, Anrufbeantworter: 0941 / 8 70 30 07,
E-Mail: kontakt(..at..)adfc-regensburg.de

© ADFC Regensburg 2021

Empfehlung des ADFC:

Die nächsten Termine des ADFC Regensburg

Selbsthilfewerkstatt ist geöffnet

Di, 26.10.2021 18:00 - 20:00
Ort: ADFC-Selbsthilfewerkstatt, Weinweg 2, 93049 Regensburg
[mehr]

Selbsthilfewerkstatt ist geöffnet

Do, 28.10.2021 18:00 - 20:00
Ort: ADFC-Selbsthilfewerkstatt, Weinweg 2, 93049 Regensburg
[mehr]

Selbsthilfewerkstatt ist geöffnet

Di, 02.11.2021 18:00 - 20:00
Ort: ADFC-Selbsthilfewerkstatt, Weinweg 2, 93049 Regensburg
[mehr]

Selbsthilfewerkstatt ist geöffnet

Do, 04.11.2021 18:00 - 20:00
Ort: ADFC-Selbsthilfewerkstatt, Weinweg 2, 93049 Regensburg
[mehr]

Selbsthilfewerkstatt ist geöffnet

Di, 09.11.2021 18:00 - 20:00
Ort: ADFC-Selbsthilfewerkstatt, Weinweg 2, 93049 Regensburg
[mehr]

Selbsthilfewerkstatt ist geöffnet

Do, 11.11.2021 18:00 - 20:00
Ort: ADFC-Selbsthilfewerkstatt, Weinweg 2, 93049 Regensburg
[mehr]

Weitere Radtouren und Veranstaltungen finden Sie auf touren-termine.adfc.de – auch von ADFC-Gliederungen im Umkreis, sowie in ganz Deutschland.