Verbesserungen der Radverkehrssituation in Regensburg

Wenn Sie einen schadhaften Radwegen gefunden gefunden haben, können Sie auch selbst aktiv werden und den Mangel der Stadt Regensburg melden:
Hier  geht's zur entsprechenden Website der Stadt Regensburg oder direkt zum PDF-Formular.

Durch unser Bemühen konnten wir immer wieder kleinere und größere Verbesserungen, die das tägliche Radfahren erheblich erleichtern können, erreichen. Dies sind z.B. Bordsteinabsenkungen, Asphaltierungen, Öffnung von Einbahnstraßen oder Aufhebung der Benutzungspflicht von bestimmten Radwegen usw. Im Folgenden finden Sie eine Auswahl.

  • Asphaltierung des Donauweges entlang der Schillerwiese und Auffahrt zum Winzerweg
    Der ADFC hat sich gegen eine durchgängige Asphaltierung des Doanuweges im Donaupark ausgesprochen. Jedoch haben wir angeregt, dass das Wegstück unterhalb des Wehres Pfaffenstein entlang der Schillerwiese bis zum Herzogspark asphaltiert werden soll, desweiteren muss der Winzerweg besser angeschlossen werden. Auch empfahlen wir eine Asphaltierung des Donauweges zwischen den Eisenbahnbrücken Mariaort und Sinzing, da dieses Wegstück durch landwirtschaftlichen Verkehr und Hochwasser immer wieder stark in Mitleidenschaft gezogen wird. Unsere Verbesserungsvorschläge wurden nun endlich im November 2017 umgesetzt.
  • Freigabe der Einbahnstraßenregelung in der Wollwirkergasse
  • Wegfall der Benutzungspflicht für die Radwege am Platz der Einheit aus der Dr. Johann-Maier-Straße und im südlichen Teil der Prüfeninger Straße. Dies ermöglicht es den Radfahrern, zügig von Westen her in die Jakobsstraße einzufahren
  • Aufhebung der Radwegbenutzungspflicht am Knoten Adolf-Schmetzer- / Weißenburgstraße, um den Radfahrern ein direktes Linksabbiegen zu ermöglichen. Die signaltechnische Umsetzung erfordert aber noch die Absenkung des Gehweges an der Ausleitung der Brückenrampe.
  • Verbesserung der Situation an der Kreuzung Dr.-Martin-Luther-Str. und Hemauerstr./Albertstr. durch eigene Lichtzeichen für Radfahrer und nicht mehr zusammen mit den Fußgängern.
  • Durchgängige Asphaltierung am Europakanal im Bereich der Oberpfalzbrücke
    Die Trampelpfade am Europakanal wurden auf Anregung des ADFC asphaltiert, so dass die Fahrt am Europakanal im Bereich der Oberpfalzbrücke durchgängig möglich ist.
  • barrierefrei Durchfahrt von der Alten Nürnbergerstraße zur Frankenstraße
    Von der Alten Nürnberger Straße kann aufgrund der Lücke in der Absperrung auf die Frankenstraße gewechselt werden und zwar dort wo es barrierefrei möglich ist.
  • Aufhebung der Einbahnstraßenregelung für Radfahrer in der Drehergasse
    Nun können Radfahrer direkt vom Europakanal auf die Protzenweiherbrücke fahren.

Zuletzt geändert am 08.12.2017
ADFC Kreisverband Regensburg, Anrufbeantworter: 0941 / 8 70 30 07,
E-Mail: kontakt(..at..)adfc-regensburg.de

© ADFC Regensburg 2019

Empfehlung des ADFC: